Tschüss Fax, hallo Chatbot & Co.

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen hält bei immer mehr Unternehmen Einzug und macht auch vor der Bürokommunikation nicht Halt. So löst digitale Kommunikation nach und nach alteingesessene Kommunikationskanäle wie etwa das Fax ab und bietet dabei viele Vorteile. Welche das sind, klären wir hier.

Die digitale Kommunikation nimmt in Unternehmen immer mehr zu. Haben Fax & Co. somit bald ausgedient? Das Fax geht, die digitale Kommunikation kommt. Privat kommunizieren wir schon längst digital per E-Mail, Messenger-App oder Mikrobloggingdiensten. In Unternehmen sieht das dagegen oft noch anders aus. So ist selbst im Jahr 2018 das Fax nach wie vor einer der wichtigsten Kommunikationskanäle für die interne und externe Kommunikation in Unternehmen.

Nutzen Sie die Vorteile der digitalen Kommunikation. Eine Studie des Digitalverbands Bitkom zeigt: Auch in der Unternehmenskommunikation hält die Digitalisierung immer mehr Einzug. Immer mehr Unternehmen setzen auf eine digitale Kommunikation, etwa in Form von E-Mails oder Onlinemeetings bzw. Videokonferenzen. Auch neue Technologien wie Chatbots sowie soziale Netze spielen in der Bürokommunikation eine immer wichtigere Rolle.

Flexiblere Abwicklung durch digitale Kommunikation

Dabei bietet die digitale Kommunikation viele Vorteile für Unternehmen. Vor allem eine einfachere, flexiblere Abwicklung der internen und externen Kommunikation spricht für den Einsatz digitaler Kommunikationskanäle. Für viele analoge Kommunikationskanäle wie etwa das Fax gibt es mittlerweile digitale Alternativen, zum Beispiel die digitale Signatur. Damit können Prozesse, die zwingend eine Unterschrift erfordern, komplett elektronisch abgewickelt werden. Das sorgt für eine deutliche Zeitersparnis und mehr Effizienz im Büroalltag. Das haben, so die Bitkom-Studie, auch die deutschen Unternehmen erkannt. 13 Prozent benutzen bereits die digitale Signatur, weitere acht Prozent wollen sie in den kommenden zwölf Monaten in ihre Unternehmensprozesse integrieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.